Blog

X

Immer korrekt dank IT-Hilfe: Heilmittelverordnung und Indikationsschlüssel

Korrekt ausgefüllte, mit einem Indikationsschlüssel versehene Verordnungen sind Pflicht, wenn man problemlos mit den Krankenkassen abrechnen möchte. Die Regelungen sind hier streng: Schon kleine Formfehler in der Verordnung können zu Kürzungen der Rechnung führen.

Der Indikationsschlüssel ist allerdings weniger kompliziert, als er dem Namen nach klingt: Laut Heilmittelrichtlinie (HMR) versteht man darunter eine Kombination aus Zahlen und Buchstaben, die eine klare Zuordnung zu einer bestimmten Diagnosegruppe erlaubt. Der Schlüssel erleichtert die Zuordnung von Erkrankung und Heilmittel und gibt an, welche Therapieverordnung bei welcher Erkrankung zulässig ist.

Korrekt abrechnen: Heilmittelverordnung mit Indikationsschlüssel

Die Heilmittelverordnung mit Indikationsschlüssel ist also eine wertvolle Hilfe, um mit den Krankenkassen korrekt abzurechnen. Damit es mit der Kassenabrechnung klappt, müssen der Indikationsschlüssel und der sogenannte Diagnoseschlüssel übereinstimmen. Ist das nicht der Fall, kann sich die Auszahlung verzögern, oder sie kann schlimmstenfalls sogar gänzlich verweigert werden. Selbst kleine formale Fehler können zu Problemen und zu Rechnungskürzungen führen.

Alle Indikationsschlüssel sind genau festgelegt und zwar im Heilmittelkatalog. Da die RZH stets eine Plausibilitätsprüfung durchführt, können Sie darauf vertrauen, dass die Angaben korrekt sind und keine Rückläufer passieren. Das spart nicht nur Geld und Zeit, es vermittelt zudem die Sicherheit, dass alle Vorgänge formgerecht erledigt wurden. Der dank intelligenter IT-Unterstützung automatische Ablauf vieler zentraler Vorgänge durch die RZH verringert zusätzlich die Fehlerquote. Kommt es bei wichtigen Bestimmungen zu Änderungen, werden diese sofort erfasst und in die Bearbeitungsprozesse integriert. Die RZH sorgt dafür, dass alle Vorgänge stets auf dem neuesten Stand erledigt werden und das gilt selbstverständlich nicht nur für die Heilmittelverordnung und den Indikationsschlüssel.

RZH – ein starker Partner

Die korrekte, rechtssichere Abrechnung laut Heilmittelverordnung und Indikationsschlüssel ist ein Schwerpunkt der RZH Rechenzentrum für Heilberufe GmbH (RZH). Das Tochterunternehmen der ARZ Haan AG ist Ansprechpartner für mehr als 30 Berufsgruppen aus dem Gesundheitsbereich, für die sie ihre vielfältigen Abrechnungsdienstleistungen anbietet. Die Abrechnungsspezialisten des Unternehmens kümmern sich um Datenträgeraustausch, Vorfinanzierung und Forderungsmanagement. Jeder Kunde profitiert außerdem von einem übersichtlichen Online-Datenkonto mit allen zentralen Abrechnungsdaten.

Heilmittel  | 08.03.2018

Wie viel Zeit beansprucht Ihre Abrechnung?

Ermitteln Sie mit unserem Rechner ganz einfach und schnell, wie viel Zeit Sie für Ihre Abrechnung aufwenden.

Zeitrechner ausprobieren