Krankentransport: Transportschein richtig ausfüllen und abrechnen

X

Falsch ausgefüllte Transportscheine können zur Folge haben, dass Ihre erbrachten Leistungen nicht ausgezahlt werden. Solche Rückläufer gilt es zu vermeiden, daher zeigen wir Ihnen hier, wie Sie den Transportschein korrekt ausfüllen bzw. prüfen können.

Der Transportschein, oder auch die „Verordnung einer Krankenbeförderung“ ist auch als „Muster 4“ bekannt. Durch die Unterschrift des behandelnden oder überweisenden Arztes wird der Transportschein „verordnet“. Abgerechnet wird dieser über die Rettungsdienste, der Rettungsdienstverwaltung (Rettungsleitstelle) oder den Taxi- und Mietwagenzentralen. Die angeordnete Art des Transportes wird durch den Arzt auf dem Transportschein vermerkt. Die Unterscheidung besteht aus Taxi/Mietwagen, Krankentransport, Rettungswagen und Notarztwagen sowie der zusätzlichen Ausstattung des Krankentransportfahrzeugs. Hier bestehen die Unterscheidungen aus Sitztransport, Rollstuhltransport und Liegendtransport. So wird vielen Patienten eine sichere Fahrt zu medizinischen Behandlungen garantiert. Um falsch ausgefüllte Transportscheine seitens des Arztes zu vermeiden und so Rückläufer im Voraus zu verhindern, sollten Sie die oben stehenden Angaben berücksichtigen. Bei der Abrechnung durch die RZH prüft unsere automatische Plausibilitätsprüfung direkt Ihre Transportscheine, so dass formal falsche Angaben automatisch erkannt werden können. Somit ist die RZH der perfekt Partner für Abrechnungen im Transportwesen. Wenn Sie noch offene Fragen zu Transportscheinen und deren korrekte Erstellung haben, sprechen Sie uns gerne an. Unsere kompetenten Ansprechpartner beraten Sie gerne ausführlich zu diesem Thema.

Image OBEN PLATZHALTER
Wieviel Zeit beansprucht Ihre Abrechnung?

Ermitteln Sie mit unserem Rechner ganz einfach und schnell, wie viel Zeit Sie für Ihre Abrechnung aufwenden.

Anzahl Ihrer Abrechnungen pro Monat

 

Ihr durchschnittlicher Zeitaufwand pro Abrechnung für Leistungserfassung, Rechnungserstellung, Kontrolle und Versand

 

Ihre Anzahl an Differenzen und Klärungen pro Monat

 

Ihr durchschnittlicher Zeitaufwand pro Differenz und Klärung mit Krankenkasse oder Privatpatienten

 

Ihr ungefährer Aufwand pro Jahr
* Stunden
(= * Arbeitstage)

Plus weitere Aufwände wie:

+ Dokumentation und Datensicherung
+ Archivierung
+ evtl. Auszahlungsverzug
+ evtl. Softwareausfall
+ Ausfall des zuständigen Mitarbeiters
+ Personalplanung
+ Schulung/ Weiterbildung
+ Vorgaben der Kostenträger kennen
etc.
Investieren Sie diese Zeit besser gewinnbringend in Ihre Kunden. Die RZH bietet Ihnen Abrechnungsleistungen, die zu Ihnen passen - mit garantierter und schneller Auszahlung.
Image UNTEN PLATZHALTER
Fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Angebot für RZH-Abrechnungsdienstleistungen an!
Kostenlos und ohne Verpflichtung.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder