Blog

X

Rund um den Transportschein – wenn Kranken- und Rettungsfahrten verordnet werden

Vertragsärzte können unter bestimmten Voraussetzungen Beförderungsmittel verordnen – also Krankentransporte und Krankenfahrten sowie Rettungsfahrten. Verordnet wird diese Krankenbeförderung auf Muster 4. Neu seit Mitte 2017 ist, dass auch Psychotherapeuten derartige Verordnungen für einen Transportschein ausstellen können.

Die Kosten für die Krankentransporte werden dann übernommen, wenn diese Fahrten medizinisch zwingend notwendig sind. Die Übernahme untersteht allerdings häufig einem Genehmigungsvorbehalt.

Fahrt per Transportschein: Ja oder Nein?

Die folgende Regel hilft bei der Einschätzung der Frage, ob die Kasse eine Genehmigung für die Fahrt per Transportschein erteilt oder nicht: Geht es zur stationären Behandlung, muss man sich als Patient die Fahrt nicht von der Krankenkasse genehmigen lassen. Die Genehmigung ist jedoch dann nötig, wenn man zur ambulanten Behandlung gefahren wird. Das gilt jedoch nicht, wenn die geplante Fahrt zu einer ambulanten OP einen stationären Eingriff ersetzt. Eine Verordnung zur Genehmigung ist auch dann hinfällig, wenn die Fahrt notwendig ist, damit etwa vor oder nach einer Operation eine ergänzende stationäre Behandlung erforderlich ist.

Was die Krankentransport-Richtlinie regelt

Handelt es sich bei der Fahrt zur ambulanten Behandlung nicht um einen stationsersetzenden Eingriff, muss diese Verordnung des Vertragsarztes genehmigt werden: Das gilt etwa für Ausnahmefahrten per Transportschein wie jene zur Therapie einer Krebserkrankung oder zur Dialyse. All diese besonderen Fälle regelt die Krankentransport-Richtlinie. Ausnahmen in Sachen Transportschein und Verordnung gibt es auch für schwerbehinderte Patienten und für pflegebedürftige Menschen mit dem Pflegegrad 3, 4  oder 5. Darüber hinaus existieren noch weitere Fälle für Krankenfahrten, die zwar in medizinischer Hinsicht zwingend notwendig sind, die die genannten Kriterien aber nicht erfüllen.

Der Gemeinsame Bundesausschuss regelt in der Krankentransport-Richtlinie die Verordnung von Krankentransporten, Krankenfahrten und Rettungsfahrten innerhalb der vertragsärztlichen Versorgung. Welches Fahrzeug eingesetzt wird, hängt von der medizinischen Notwendigkeit, aber auch vom Gebot der Wirtschaftlichkeit ab.

Transport  | 24.01.2018

Wie viel Zeit beansprucht Ihre Abrechnung?

Ermitteln Sie mit unserem Rechner ganz einfach und schnell, wie viel Zeit Sie für Ihre Abrechnung aufwenden.

Zeitrechner ausprobieren